JOSÉPHINE
SAGNA
SAGNA
JOSÉPHINE
JOSÉPHINE
SAGNA
Joséphine Sagna

Born in Stuttgart in 1989, Joséphine Sagna’s German-Senegalese roots effect her art and fashion design on a multi-faceted level. She addresses the question of identity of a multi-cultural, often black, woman.
Sagna’s art discusses and broaches issues of prejudices, everyday racism, reactions, different points of view, whether from the own eye or the eyes of others, intimacy and self-representation,
yet also where Sagna sees herself amidst it all.
Sagna studied painting under the Professors Christian Hahn and Henning Kles in her chosen hometown of Hamburg, Germany.
In 2019, she received her Bachelor of Arts in Fashion Design at the Hamburg University of Applied Sciences, Design Department.
Joséphine Sagna´s deutsch-senegalesischen Wurzeln wirken sich prägend auf ihre Malerei und ihr Modedesign aus: Sie setzt sich in ihrem künstlerischen Schaffen mit der Identitätsfrage einer Schwarzen Frau in einer weißen Mehrheitsgesellschaft auseinander.
Es geht um Vorurteile und Rassismus. Fremd- und Eigenwahrnehmung, Intimität und Selbstinszenierung der Dargestellten bilden die thematische Basis. Darauf aufbauend entsteht ein Kosmos, in dessen Mittelpunkt immer der weibliche Körper steht. Anstelle von generischen Modeltypen konzentriert sich die Künstlerin auf selbstbewusste, starke BIPoC-Frauen, die sich dem westlichen Schönheitsideal entgegenstellen — mit voller Kraft! Dabei geht es nicht um eine naturgetreue Abbildung. Im Gegenteil: Joséphine möchte die Essenz der Figuren darstellen, ihre laute, leise, weiche, starke und freie Art in einem vielschichtigen und fragmentarischen Bild einfangen — Schicht für Schicht, mit unterschiedlichen Facetten, vielfarbig und mit komplementierender Typografie.

In ihrer Wahlheimat Hamburg studierte sie Malerei bei Professor Christian Hahn und Professor Henning Kles.

Den Bachelor of Arts im Fach Modedesign erlangte sie 2019 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.
Painting Exhibitions (Selection)

11/2020
Pop-Up Art Fair (group show), City Art Week, Hamburg

09/2020
Connexion (group show), Serres de la Milady, Biarritz (France)

09/2020
Out for Art (group show), Uter, Lübeck

12/2019
Decolonial Dreaming (group show), Kampnagel, Hamburg

09/2019-
11/2019
Awaken Milove** (group show), Deichtorhallen und Oberhafen, Hamburg

03/2019-
06/2019
#1 (group show), tempgallery, Hamburg

11/2018
Affordable Art Fair (group show), Messehallen, Hamburg

09/2018
WOMEN OF COLOUR (solo show), Möwe Sturzflug, Hamburg

06/2017-
06/2019
Millerntor Gallery 7,8 und 9 (group show), Millerntor Stadion, Hamburg

06/2017
The Waterhouse Gallery #1 (group show), SAM-Decorfabiek, Maastricht

11/2016-
04/2017
add art (duo show), vangard, Hamburg


Fashion Shows and Projects

01/2020
Selected and shown at NEO FASHION, Berlin

11/2019
Nominee for APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2020 (awaiting results)

07/2020
Shown at graduate A+ FASHION SHOW, Hamburg